Lesen & Rechtschreiben fördern

Was tun bei Lese-Rechtschreib-Problemen?

Nicht immer verlaufen der Lese-Lern-Prozess und die Aneignung erster Rechtschreibregeln sowie deren Umsetzung reibungslos. Damit Probleme schnell ausgeglichen werden können, hat der Klassenlehrer die Möglichkeit, Kinder an einer schulinternen LRS-Maßnahme anzumelden.

 

In Lerngruppen von maximal 6 Schülern wird nun an den speziellen Defiziten handlungsorientiert und differenziert gearbeitet und geübt. Dabei reicht das Spektrum vom Silbenschwingen über das Vertiefen der Wortarten bis hin zum Erlesen von Texten. Auch Inhalte, die gerade in der Klasse erarbeitet werden, können hier intensiver behandelt werden.

Die Anmeldung kann während des ganzen Schuljahres erfolgen, ebenso ist es möglich die Maßnahme jederzeit zu beenden. Im Moment richtet sich diese Förderung  an Schüler und Schülerinnen der 2. und 3. Klassen, dies kann jedoch dem Bedarf angepasst werden.

Darüber hinaus gibt es eine weitere LRS-Unterstützung für Kinder der 3. Klassen, die eine Grundschule im Umkreis besuchen. Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei uns um Näheres zu erfahren - (Kontakt).

Den Transport, wie auch die Anmeldung nach Absprache mit dem Klassenlehrer, übernehmen die Eltern.

Wortbausteine
Wortbausteine (zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Sollten Sie zu einer der beiden Maßnahmen noch Fragen haben, können Sie sich gerne an die Schulleitung oder das Sekretariat unserer Grundschule wenden.