Rechenintensivmaßnahme

Unser Programm für Kinder mit Rechenschwäche

Seit dem Schuljahr 2004/05 gibt es an der Grundschule Gölshausen die so genannte Rechen-Intensiv-Maßnahme (RIMA) , an der auch Kinder der umliegenden Schulen teilnehmen können.

Bei der RIMA handelt es sich um ein zeitlich befristetes Angebot, das eine Gruppe Kinder mit besonderem Förderbedarf in Mathematik zusammenfasst und speziell fördert. Mit dieser Intensivmaßnahme möchten wir das Selbstbewusstsein rechenschwacher Schüler stärken und gleichzeitig ihre Defizite im Fach Mathematik abbauen. Es wird da angesetzt, wo die Defizite der Schüler beginnen.

 

Die Fördermaßnahme ist für Schüler gedacht, die ausschließlich in Mathematik Probleme haben. Die Kinder kommen auf Empfehlung des Mathematiklehrers. Die Maßnahme wird hauptsächlich für Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen angeboten. In Sonderfällen werden auch 3.-Klässler betreut.

 

Die Dauer der RIMA ist abhängig vom Lernfortschritt der Kinder. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler möglichst bald wieder in den Regel-Mathematikunterricht zu reintegrieren. Die Kinder sollen an ihrer Schule im Laufe der RIMA nicht am regulären Mathematikunterricht teilnehmen. Sie erhalten gesonderte Aufgaben / auch Hausaufgaben von uns.

 

Den Transport der Kinder übernehmen die Erziehungsberechtigten.

Bei Fragen rund um RIMA wenden Sie sich gerne an uns.

... wenn die Zahlen im Kopf Karussell fahren ...
... wenn die Zahlen im Kopf Karussell fahren ... (zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

 

 

 

 

Diaschau: Bilder aus dem Unterricht (bitte anklicken)

 

 

Anmeldeformular ( pdf )